Brüssel, Hauptsitz der Europäischen Union – Europa-Blog

[vimeo 23172320 w=500 h=281]

 

Aus dem Vimeo-Text:

This little movie is actually an exercise that I did at the occasion of a workshop conducted by Philip Bloom in Brussels (a very nice guy!). The theme was „capture a mood of Brussels“.
I did the shooting in three hours time (from 5 to 8 PM) in only one place (Place Poelaert, near the Palais de Justice), except for the time lapse and the clouds that were shot from my apartment. I did the whole editing in the same evening as a personal challenge. Unfortunately, it was very windy and my light tripod was shaken almost all the time. These vibrations caused a terrible jello, specially on those in which I used the crop sensor feature of the marvelous GH2. They just were unusable… So this is by no way flawless, but as I usually take ages to edit, this proved me I can do things faster! 😉
The clouds shots were made with the GH1. Thanks to the amazing hack !

Brussels snapshot.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-Video | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Wunder von Europa: Vom Schlachtfeld zur Union – Europa-Blog

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=6egPEOejiyg]

 

Aus dem Youtube-Text:

Über 50 Jahre Römische Verträge. Ein Grund zu feiern? In mehreren Kapiteln rekonstruiert die von Claus Kleber moderierte Sendung, wie Europa zu einem permanenten Kriegsschauplatz wurde und wie Versuche, Frieden zu schaffen, immer wieder scheiterten; wie imperiale, dynastische und nationale Konflikte seit der Ära Karls des Großen den Kontinent prägten und wie schließlich nach dem Zweiten Weltkrieg bei den Staaten die Überzeugung reifte, auf eigene Macht zu verzichten zugunsten eines geeinten Europas.
Blickt man auf aktuelle „Europa“-Umfragen, dürfte nur ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung wissen, was mit dem historischen Datum überhaupt gemeint ist: dass 1957 einige europäische Staaten (die BRD, Frankreich, Belgien, Italien, die Niederlande und Luxemburg) ihre Gemeinschaft auf eine neue Grundlage stellten; dass daraus später die Europäische Union wurde; dass es sich von Anfang an nicht nur um eine wirtschaftliche, sondern auch um eine politische Wertegemeinschaft handelte, die sich der Freiheit, dem Frieden und der sozialen Gerechtigkeit verpflichtet fühlt.

Einst waren es sechs Staaten, inzwischen sind es siebenundzwanzig. Damals war es eine Gemeinschaft des Westens. Nach dem Mauerfall sorgte der „Wind des Wandels“ für eine zweite große Beitrittswelle, längst zählen auch Mitglieder des ehemaligen „Ost-Blocks“ dazu. Doch ist die Reaktion auf die EU in der Öffentlichkeit eher verhalten, Stichworte wie „Eurokratie“, „Nettozahler“, „Demokratiedefizit“ dominieren die Wahrnehmung. Oft ist mehr von Kosten als vom Nutzen die Rede. Wie sehr es bei der Akzeptanz der EU zu hapern scheint, zeigt sich auch angesichts gescheiterter Volksabstimmungen über eine künftige Verfassung. Die Dokumentation blickt über den aktuellen EU-Alltag hinaus, wählt eine historische „Flughöhe“. Das Ereignis vor rund 50 Jahren wird als Wendepunkt gewürdigt, vor dem Hintergrund einer dramatischen europäischen Vorgeschichte. Blickt man nur ein halbes Jahrhundert weiter zurück, ins Jahr 1907 etwa, rückt das Zeitalter des Nationalismus und Imperialismus in den Blick, Europa stand noch vor den beiden furchtbaren Weltkriegen; weitere hundert Jahre zuvor unterwarf Napoleon den Kontinent.

Das nach den schlimmsten Vernichtungskriegen der Menschheitsgeschichte ehemalige Gegner den Entschluss fassten, Teile nationaler Souveränität abzugeben, um sich einer gemeinsamen Sache zu verschreiben, markiert die fundamentale historische Wende in der Mitte des 20. Jahrhunderts: vom Schlachtfeld zur Union. Dass diese Union nach weiteren Jahrzehnten Kalten Krieges auch die Kontrahenten des Ost-West-Konfliks aufnahm, ist eine Fortsetzung der erstaunlichen Entwicklung.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-Video | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blick auf den Rhein – Europa-Blog

Rhein // River Rine

via Rhein.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Bild, Europa-Blog | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Europäische Meere: Wie lassen sich Wirtschaftsinteressen und Umweltschutz vereinen? – Europa-Blog

Was müsste aus europäischer Sicht getan werden, um die Qualitäten der Meere – ihre Artenvielfalt, ihre positive Auswirkung auf das Klima und auch ihre wirtschaftliche Bedeutung – zu erhalten?

Zusammen mit seinen Gästen sucht Gert Scobel nach Lösungen.

via Europäische Meere – Wie lassen sich Wirtschaftsinteressen und Umweltschutz vereinen?.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-TV-Sender | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tennessee Williams: Die Katze auf dem heißen Blechdach – Europa-Blog

Tennessee Williams war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er beschrieb seine Eindrücke in Europa.

Ich sage dir, dieses Europa ist nichts anderes als eine einzige große Auktion. Das ist alles, was man darüber sagen kann, nichts als ein großer Inventurausverkauf.

via Europa.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-Zitat | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Tag in Europa – Europa-Blog

[vimeo 44941805 w=500 h=281]

 

Aus dem Vimeo-Text:

The images used in this time lapse were taken in 2011 over the course of three summer months in Europe. My wife’s mother lives in Lithuania, just outside of the capital city Vilnius, so we decided to make it our homebase from the end of May through August while we traveled to various countries. Some of the places we had been to were new to us, others we had visited before. But all in all, it was an amazing summer and definitely an unforgettable part of our lives.
We split our summer up into four trips. Between each of these trips, we’d fly back to Vilnius and relax for a week or so before packing up and heading off again. Our first trip took us to London. We spent three nights there before catching a quick flight over to Amsterdam. We spent another three nights (which became our default) in Amsterdam and then took a train down to Paris. We originally planned on three nights in Paris, but after day two, we realized how much more we wanted to do and that we didn’t have enough time. So we extended our stay and ended up being there for six nights. I can’t recall why, but for some reason, we had to cut the trip short and head back to Vilnius after Paris.
Next on our list was Scandinavia (or at least part of it). Neither of us had been there before, so we were super pumped. We started with three nights in Stockholm, followed by three nights in Copenhagen, another three in Helsinki, and capped it off with a final three nights in Riga. We really wanted to go to Norway, but felt that it would require an entirely separate trip of its own, just to explore the fjords and all of the beautiful natural scenery. Stockholm was an amazing city and we both agreed that we could easily settle down there. Riga also blew us away and I feel like it’s one of the most underrated cities in all of Europe.
After another week or two back in Vilnius, we headed to the island of Crete for a week at an all-inclusive resort. We took a day trip to Santorini, which consisted of the most hellish eight-hour round trip boat ride ever, but that’s another story. Definitely want to get back to Santorini, but we’d have to go for at least a few nights to make it worth it. Such a beautiful island.
Back to Vilnius again for another week or so, and then we headed out to Italy. Our summer in Europe was ending soon, so we only had enough time to visit Cinque Terre for three nights, with one night in Milan on each end of that trip.
The summer of 2011 was surreal. We visited so many places, saw so much, ate so much, and it all happened so quickly. Thank you to my amazing wife for being my little assistant and for having the patience to stand around waiting for all of these time lapses to finish!
Cities visited:
Vilnius
London
Amsterdam
Paris
Stockholm
Copenhagen
Helsinki
Riga
Heraklion (Crete)
Fira (Santorini)
Milan
Cinque Terre
Here’s a scene-by-scene list of all the cities in order:
davidkosmos.posterous.com/scene-by-scene-list-of-cities-in-eurolapse
Shot with Nikon D7000 and Tokina 11-16mm
Edited in Adobe Premiere CS6
Photos from our summer in Europe can be seen at:
500px.com/davidkosmos/sets
Along with some blog posts during our trip:
davidkosmos.posterous.com
And photos of some of the most amazing dishes we’ve ever eaten:
flickr.com/photos/davidkosmos/sets/72157627015738246/
Music: „Journey’s End“ by Blackmill, from the Reach for Glory album. Used with permission.
Purchase on iTunes:
itunes.apple.com/us/album/journeys-end/id423339211?i=423339288
And visit/like their Facebook page:
facebook.com/pages/Blackmill/167224433307649
Twitter: @davidkosmos twitter.com/davidkosmos

EuroLapse.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-Video | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die populärsten Sehenswürdigkeiten Europas – Europa-Blog

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=qeCY54rFXCk]

 

Aus dem Youtube-Video:

In this Video you can see some of the Tourist Attractions in the European Union
Hope you will enjoy it!

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-Video | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Klippen in Irland – Europa-Blog

Irland Cliffs of Moher

via Irland Cliffs of Moher.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Bild, Europa-Blog | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kultur-Handels-Kampf in Europa – Europa-Blog

Ist die kulturelle Vielfalt Europas in Gefahr?

Im neuen Film von Aron Lehmann, „Kohlhaas oder Die Verhältnismäßigkeit der Mittel“, kämpft ein Regisseur um seinen Film, nachdem ihm die Förderung weggebrochen ist. Was hier ein Einzelfall ist, könnte bald bittere Realität für viele Filmemacher in Europa werden: Die staatliche Filmförderung droht zum Auslaufmodell zu werden – wegen eines geplanten Freihandelsabkommens mit den USA.

via Kultur-Handels-Kampf – Ist die kulturelle Vielfalt Europas in Gefahr?.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-TV-Sender | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Horst Herrmann über Europa – Europa-Blog

Horst Herrmann, ehemaliger Priester der römisch-katholischen Kirche, deutscher Kirchenrechtler und Kirchenkritiker, Soziologe und Schriftsteller, gab eine Aussage über die Rolle des Christentums im heutigen Europa.

Das Christentum ist weit davon entfernt, für die im neuzeitlichen Europa erreichte Kultur des Humanen verantwortlich zu sein. Es blieb in Sachen Humanität ohne Schrittmacherfunktion, war der Hauptfeind des moralischen Fortschritts in der Welt.

via Europa – Wikiquote.

Veröffentlicht unter Europa, Europa-Blog, Europa-Zitat | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar